Falk IBEX 32 im Test

Falk IBEX 32 Daten

Falk IBEX 32 im Test*Weitere Bilder »

Hersteller Falk
Model IBEX 32
Display 3,5″ Farb-Touchscreen
Maße 11,6 x 7,7 x 2,4cm
Gewicht 196 g

Ausstattung des Falk IBEX 32

  • Barometer
  • 3D-Kompass
  • automatischer Zoom
  • Geo-Caching-Funktion

*Weitere Ausstattungsmerkmale »

Testbericht

Es wurde mal wieder Zeit für eine neues Testfahrt. Diesmal mit dem Falk IBEX 32. Vorab sei schon mal soviel verraten, es hat mich durchaus überzeugt. Es verfügt über alle gängigen Features und ist durch seine einfache Bedienung auch für Fahrradnavi-Neulinge geeignet.

Spaß macht die Outdoor-Navigation im 3,5″ Großformat. Du kannst mit diesem Navigationsgerät leicht die Premium Outdoor-Karten studieren. Im Gegensatzu zu Garmin, liefert Falk diese Karte zum Wandern, Radfahren und Geocachen bereits mit. Plus zusätzliche Basiskarten für 20 europäische Länder. Diese absolut präzisen Kartenwerke stellen selbst kleine Details sehr gut erkennbar dar. Bis hin zu kleinen Wald- und Feldwegen ist die Darstellung sehr gut. Hiervon war ich schon nach den ersten Kilometern meiner Testfahrt überzeugt. Nach der problemlosen Zielangabe geschieht die Berechnung der Route in Sekundenschnelle. Hinzu kommt ein wirklich übersichtliches Menü, welches sich mit dem Touchscreen spielend leicht bedienen lässt.

In dem Falk IBEX 32 stecken jede Menge Features. Sehr gut ist die von Falk verwendete Routingsoftware. Egal, wo Du Dich gerade befindest, das Falk IBEX 32 weist Dir immer den richtigen Weg. Gerade für uns Mountainbiker, die wir häufig im Gelände unterwegs sind, ist es von Vorteil, dass dieses Gerät auch die kleinsten Wege anführt. Besonders gut fand ich die individuellen Routingoptionen. Mit diesen bist Du in der Lage, leicht Deine Wunschroute zusammenzustellen. Diese kann flach, oder aber auch bergig sein. Das eigens zu dieser Route erstellte transparente Höhenprofil gibt Aufschluss über die Steigungen der ausgesuchten Route. Bist Du im bergigen Gelände unterwegs, kannst Du von dem Höhenprofil in Echtzeit profitieren. Als ambitionierter Sportler hat mir diese Funktion ganz besonders gut gefallen. Denn Du weißt stets, was für Steigungen auf Dich zukommen. Dies erleichtert die Einteilung der Kräfte zum Beispiel während einer Trainingseinheit mit dem Bike.
Natürlich verfügt das Falk auch über einen eingebauten Tripcomputer. Dieser gibt beispielsweise die Daten über die zurückgelegte Distanz, die Höhendifferenz, die durchschnittliche Geschwindigkeit wieder. Die Anzeige von Luftdruck sowie beispielsweise Steigungen lässt sich mit dem Falk IBEX 32 ebenfalls mühelos bewerkstelligen. Das Falk IBEX 32 ist so ein wahres Allroundtalent.
Das IBEX kann zusätzlich auch als Reiseführer genutzt werden. Es hat Daten zu hundertausenden Sehenswürdigkeiten und MARCO POLO Insider Tipps gespeichert. Da ich meine GPS Geräte auch immer im Urlaub dabei hab, um dort zu den Sehenswürdigkeiten zu navigieren ein Interessantes Feature! Diese kannst Du jederzeit problemlos abrufen. Ein bereits integrierter Speicher von 4GB, der um SD Speicherkarten bis 32GB ergänzt werden kann sorgen für eine ausreichende Speicherkapazität.
Wie ich bei meinem Bericht zum Garmin Oregon 450 ja schon geschrieben habe, bin ich eigentlich kein Fan von Akku betriebenen Geräten. Da Falk den Akku aber austauschbar verbaut hat und sogar einen Wechselakku im Lieferumfang vorhanden ist, kann ich damit sehr gut leben.

Fazit:

Das Falk IBEX 32 ist ein vollkommen abgerundetes Allround-Gerät. Leicht zu bedienen, mit allen nötigen Features nebst einem wunderbaren 3D-Kompass. Eine komfortable Bedienung erleichtert die Handhabung dieses Gerätes wesentlich. Premium Outdoor-POIs und die Basiskarten Plus runden dieses Gerät ab. Das Navi braucht sich ganz sicher nicht hinter der Garmin Konkurrenz verstecken und bietet sogar einige Punkte, die ich durchaus besser gelöst finde als bei Oregon und Co. Der teure Kaufpreis relativiert sich durch die bereits vorhandenen Karten, die bei Garmin Navis erst dazugekauft werden müssen.

Video

Preis

ab 379 €
*Zum Angebot »


Falk IBEX 32 im Test: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2,87 von 5 Punkten, basieren auf 250 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Werbung
Hier werben?
Autor:

17 Gedanken zu “Falk IBEX 32 im Test

  1. Für Ihren ausführlichen Testbericht bin ich Ihnen dankbar.
    Es ist erfreulich, wenn Leute wie Sie sich die Mühe machen
    Testberichte zu schreiben. Das erleichert jedem Kaufinteressenten die Kaufentscheidung bei der großen Auswahl von Geräten.
    Aufgrund Ihres Testberichtes kaufe ich mir von Falk
    das Ibex 32. Für mich als E-Bike-Fahrer ist es interessant unbekannte Wege zu fahren, die ich mir von Google-Maps aussuche.
    Mit freundlichen Grüssen
    Dietmar Pauly

    • Hallo Dietmar!

      Vielen Dank für das positive Feedback. Ich freue mich, wenn ich Dir bei Deiner Kaufentscheidung weiterhelfen konnte und wünsche Dir viel Spaß mit dem Gerät. Vielleicht hast Du ja nach einer Testphase Lust Deine Erfahrungen mit dem Ibex zu schildern!?

  2. Vielen Dank auch von meiner Seite an Ihre Beschreibung. Ich schwanke zwar noch zwischen ibex32 und lux 32 aber eins von den beiden wirds dank Ihnen definitiv.

  3. GPS-Findung grottenschlecht!!!
    Erst bei 3 gefundenen Satelliten beginnt die Routenberechnung. Das kann schon mal 10 bis 15 Minuten dauern. Das ist bei Mio deutlich besser!

    • Hallo Roswitha,

      ich bezweifle, dass ein Mio mit weniger als 3 Satelliten auskommt 🙂 Um die Position auf der Erde ermitteln zu können braucht ein GPS Empfänger mindestens die Laufzeit von 3 Satellitensignalen. Darunter funktioniert es leider nicht. Ich werde mal bei Gelegenheit einen Artikel dazu schreiben. Was aber seltsam ist, ist die Startgeschwindigkeit. Die sollte deutlich geringer sein. Es gibt zwei Faktoren, die eine initiale Ortung verlangsamen können: Zum einen schlechter Empfang (in der Wohnung, zwischen Hochhäusern, in Schluchten oder bei schnellen Bewegungen) und zum anderen, wenn ich mich weit weg von dem Punkt befinde, wo ich das Navi zum letzten mal ausgeschaltet habe. Diese Daten werden gespeichert und helfen beim nächsten Start schon mal eine grobe Ortung vorzunehmen.

      Wenn du vor deinem Haus stehst, wo du das Navi beim letzten Mal ausgemacht hast und keine störenden Einflüsse um dich herum hast und das Navi dann immer noch 10 bis 15 Minuten braucht, würde ich es mal an Falk senden. Das wäre nicht normal.

      Viele Grüße
      Udo

      • Nun, Falk schreibt selber auf seiner Seite dazu: „Wird das Navigationssystem im Zeitraum von vier bis sechs Stunden nach der letzten Navigation eingeschaltet,
        so benötigt das GPS-Modul ca. 30 Sekunden um das Satellitensignal wieder nutzen zu können.
        Ist die Navigationsfunktion länger als 4-6 Stunden nicht genutzt worden, müssen beim Start alle Daten
        und Einstellungen neu geladen werden. So wird mehr Zeit für den Satelliten-Verbindungsaufbau benötigt. Dies kann bis zu etwa 10 Minuten dauern.“
        Quelle: https://www.falk-navigation.de/de/service/faq/falk-navigationsgeraete/fragen-zur-hardware/frage-zu-gps.html
        Bedeutet dies nun, wenn ich abends ins Bett gehe und länger als 6 Stunden schlafe, dass der Ibex 32 alles wieder vergessen hat? Aber wenn Falk selber 10 min zugibt, was macht man dann, wenn das Gerät so nicht haben will? Eine Rücknahme lehnt Falk kategorisch ab.

  4. Hallo Ihr Ibex Freunde.

    Ich habe mein Ibex eingeschickt, da es mir ansagte links abbiegen und ich mußte rechts. Dann verbesserte es sich und sagte 5 km der Straße folgen. Ich bin gespannt was von Falk zurück kommt!
    G. Hermann

  5. Seid ihr mal mit dem Ibex 32 in Schweden gewesen? Die Basiskarten sind echter Mist! Man kann Ziele nicht richtig eingeben, findet er nicht. Oder er schickt einen über einen Weg der 20 km weiter ist als man das mit einer Karte lösen kann. Oder Fahrradwege hat er nicht. Alles großer Mist. Und wenn man das Teil in Schweden anmacht zwigt er erst mal die Heimatadresse an, statt den Ort wo man sich aufhält. Er brauchte eine halbe Stunde um den Platz wo ich mich in Schweden aufhielt zu finden. Super GPS….

  6. Wie kann es sein das mein IBEX 32 nicht in der Lage ist die gesamte Emsroute zu speichern? Lt. Aussage von Falk darf die Route nicht mehr als Ca. 150 km lang sein. Ist die Aussage so richtig. Wer kann mir sagen wie ich eine Route
    In Teilabschnitten am Pc mit dem Falk Routenplaner herunterladen?

  7. Ich habe ein Falk Ibex 32. Das Display ist bei hellem Licht oder Sonne sehr schlecht ablesbar. Gibt es eine Halterung, damit das Navi höher angebracht werden kann? Vielleicht ist es dann besser abzulesen. Oder hat jemand einen anderen Vorschlag?

  8. Das Navi besticht mit seiner Ausstattung. Hat man jedoch Probleme, scheitern alle Versuche Kontakt telefonisch oder per Mail mit der Serviceeinrichtung wegen einer Reparatur aufzunehmen.
    Ich rate daher dringend davon ab, sich ein Falk Navi zuzulegen.
    Viele Grüße

  9. Man muss sich nur kümmern!

    Falk Garantie und Gewährleistung:
    Mail-Kontakt: Falk-outdoor.com/de/service/kontakt.html

    Webseite zur kostenlosen Reparatur
    anmelden während Garantietzeit:
    falk-outdoor.com/de/service/garantieabwicklung.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

«   »