Teasi One 2 im Test

Teasi One 2 Daten

Teasi One 2

*Weitere Bilder »

Hersteller Teasi
Model One 2
Display 3,5 Zoll Touchscreen, Farbanzeigen
Maße 20 x 11 x 3,2 cm
Gewicht 100 g

Ausstattung des Teasi One 2

Achtung: Neueres Model

Inzwischen gibt es bereits das Teasi One 3. Den Test dazu findest du hier:
Teasi One 3 im Test
  • Hochauflösendes Touchscreen-Display
  • Vorinstalliertes Kartenmaterial: Europa-Karten für 27 Länder
  • Fahrradhalterung und Montageset im Lieferumfang enthalten
  • Einfache Bedienung dank Easy Mode

*Weitere Ausstattungsmerkmale »

Testbericht Teasi One 2

Die Auswahl an GPS-Navigationssystemen für das Fahrrad ist riesig. Kein Wunder also, dass sich viele Menschen besonders schwer tun, wenn sie auf der Suche nach einem Gerät sind, das ideal zu ihnen passt. Wer nicht zwangsweise ein Garmin oder Falk haben „muss“, der kann sich durchaus auch mit den Geräten von Teasi anfreunden. Dieser Hersteller hat sich getraut, es mit den großen Marken aufzunehmen – und geschafft, sich eine kleine, treue Fan-Gemeinde aufzubauen. Nachdem schon das Teasi One als preiswerte Alternative zu Garmin und Co. gut in der Welt der Fahrradfahrer, Wanderer und Geocacher aufgenommen wurde, folgt nun der lang ersehnte Nachfolger: Das Teasi One 2. Ob dieses Modell auch wirklich hält, was es verspricht? Ich habe es getestet.

Lieferumfang

Zugegeben, für einen Preis von gerade einmal 134 Euro kann man keine Wunder von einem GPS-Gerät erwarten. Dennoch habe ich es als angenehme Überraschung empfunden, dass dieses günstige Einsteiger Navi bereits mit einer Lenkradhalterung UND einem Montageset ausgestattet ist. Weiteres Zubehör, das im Lieferumfang enthalten war, waren ein Ladegerät, eine Lithium-Batterie, ein USB-Kabel und eine kurze Bedienungsanleitung.

Einen weiteren Pluspunkt erhält das Navigationsgerät für die vorinstallierten Karten. Diese machen es möglich, dass das Teasi One 2 direkt nach dem Einschalten benutzt werden kann. Die Karten entstammen aus dem Openstreetmap Projekt und sind kostenlos verfügbar. Die Qualität ist durchaus brauchbar – als wir damit am Gardasee und auf Kreta unterwegs waren, wurden wir sowohl beim Biken als auch beim Geocachen zuverlässig zu unseren Zielen navigiert.

Die Bedienung

Wenn du dich mit dem Teasi One 2 vertraut machst, wirst du schnell merken, dass es sich hierbei um ein sehr einfach gehaltenes GPS-Gerät handelt. Auf dem 3,5“ Touch-Display erscheinen nach dem Einschalten mehrere Symbole, die dir klare Anweisungen liefern. Es handelt sich hierbei um den sogenannten Basic oder Full Mode (Computer, Zieleingabe, Fitness-Funktion, Karte, Touren-Plan, Speicher und Einstellungen). Wenn du es noch ein bisschen einfacher haben willst, kannst du auch auf den abgespeckten Easy Mode zurückgreifen. Hier hast du die Auswahl zwischen Karte, Ziel, Speicher und Einstellungen.

Basic Mode

  • Computer
  • Zieleingabe
  • Fitness-Funktion
  • Karte
  • Touren-Plan
  • Speicher
  • Einstellungen

Easy Mode

  • Karte
  • Zieleingabe
  • Speicher
  • Einstellungen

Tipp: Ehe du dich ins erste Abenteuer stürzt, rate ich dir, dich mit dem Teasi Tool vertraut zu machen. Hierbei handelt es sich um eine Desktop-Anwendung, mit der du dein Teasi One 2 anpassen, upgraden und aktualisieren kannst. Das Teasi Tool ermöglicht es beispielsweise, kostenlose Updates und weitere Karten auf das Gerät zu spielen. Falls der Speicherplatz dadurch ein bisschen eng wird, hilft es, Kartenmaterial, das du eh nie brauchen wirst, zu löschen.

Außerdem ist es auch immer gut, wenn du dir vor der Nutzung ein Profil anlegst. In diesem gibst du an, welchen Sport du betreibst. Bist du beispielsweise als Fußgänger unterwegs, so navigiert dich das Teasi auch über Treppen. Als Rennradfahrer wird das Gerät wiederum bemüht sein, dich von Feld- und Waldwegen fernzuhalten. Auf diese Weise ergibt sich eine benutzerdefinierte Navigation, die für noch mehr Spaß und weniger Komplikationen sorgt.

Tipp: Die Fitness-Funktion ist perfekt, um deine Route noch besser anzupassen. Hier kannst du beispielsweise eine angestrebte Länge oder den gewünschten Kalorienverbrauch eingeben. Das Teasi One 2 hält sich an diese Angaben und sucht dir eine entsprechende Route aus.

Wenn du deine Route hingegen doch lieber selbst planen möchtest, wird dich folgende Information freuen. Die Teasi-Modelle sind mit den Planungs-Homepages bikemap.net und wandermap.net kompatibel. Das bedeutet, dass du deine Route ganz bequem am PC planen und anschließend auf dein Teasi One 2 übertragen kannst. Alternativ ist es auch möglich, Routen anderer Nutzer der Portale zu speichern.

Tipp: Das Teasi One 2 speichert immer die letzten fünf aktiven Routen, die du damit gefahren oder gelaufen bist. Somit kannst du immer wieder darauf zurückgreifen.

In der Praxis: Sichere Navigation und längere Akku-Laufzeiten

Genug der Theorie, nun geht es in die Praxis. Dank der einfachen Bedienung und dem übersichtlichen Menü kannst du dich mit deinem Teasi One 2 schnell in das nächste Outdoor-Abenteuer stürzen. Die gute Nachricht vorweg: Der Akku vom One 2 hält länger als der vom Vorgänger-Modell (immerhin 10 bis 12 Stunden!). Dennoch muss das Gerät regenmäßig aufgeladen werden, was spontane und extrem lange Touren schwierig macht.

Die Navigation über das Teasi One 2 ist dank Tripcomputer und GPS-Kompass sehr einfach. Das Gerät macht sich bemerkbar, wenn du abbiegen musst und schaltet dann zusätzlich auch auf die Kartenansicht um. Es navigiert dich sicher durch Straßen sowie über Wald-, Feld- und Wanderwege. Wenn du das kostenlose Update 3.3.0 aufspielst, verwandelt sich das Teasi One 2 sogar in einen wegweisenden Helfer auf der Ski-Piste. Dort werden dann (wie auch auf normalen Strecken) deine Spitzen- sowie Durchschnittsgeschwindigkeit, Höhenunterschiede, Streckenverläufe und Entfernungen aufgezeichnet. Besonders cool: Das Gerät erkennt, ob du gerade eine wilde Abfahrt machst oder entspannt im Lift sitzt. Auf diese Weise wird dein Geschwindigkeitsdurchschnitt nicht ruiniert.

Generell kann zur Bedienung des Teasi One 2 folgendes gesagt werden: Auch wenn die Navigation an sich solide ist, merkt man doch hin und wieder, dass es sich hierbei um ein günstiges Gerät handelt. Die Bedienung ist zum Teil etwas träge, was auch auf die Ortung des GPS-Signals zutrifft. Ein weiterer kleiner Minuspunkt, der sich im Praxistest bemerkbar gemacht hat, ist die schlechte Lesbarkeit des Displays, wenn die Sonne darauf fällt. Hierbei handelt es sich aber um ein Problem, dass viele GPS-Geräte haben.

Fazit: Solides Einsteiger Navi

Mal ehrlich: Für 134 Euro kann man einfach kein Highend-Produkt zur Fahrrad-Navigation erwarten. Gemessen am Preis kann das Teasi One 2 daher als durchaus solide bezeichnet werden. Das Gerät navigiert zuverlässig und glänzt durch einige Extras wie die Fitness-Funktion und einfache sowie kostenfreie Updates. Auch die Akkuleistung ist besser als beim Vorgänger, aber ich bleibe Fan von Batteriebetriebenen Geräten. Insgesamt kann man das Teasi One 2 aber als klare Verbesserung zum Vorgänger und als solides Einsteiger-Navi bezeichnen! Mal sehen, was wir noch alles von Teasi erwarten dürfen.

Video

Preis

ab 134 €
*Zum Angebot »

Teasi One 2 im Test: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2,87 von 5 Punkten, basieren auf 69 abgegebenen Stimmen.

Loading...
Werbung
Hier werben?
Autor:

Ein Gedanke zu “Teasi One 2 im Test

  1. danke für die gute Erklärung. Mal sehen, wenn ich das Gerät wirklich kaufen werde. Allerdings bin ich eine Spontan-Radfahrerin, d.h. keine Planung vorher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

«   »